Aron - Das ALTE Rollenspiel Forum
Dies ist das ALTE Aron und dient nur noch als Archiv.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

 
 
 
 
Die Ratshalle Gonds

Aron - Das ALTE Rollenspiel Forum Foren-Übersicht -> Gond
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen    
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
 

Die Ratshalle Gonds
Autor Nachricht
 
Nagakura
Weltenwächter
Weltenwächter


Anmeldedatum: 19.11.2008
Letzter Besuch: 26.08.2017
Beiträge: 2906
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: So Jan 02, 2011 12:46 am    Titel: Die Ratshalle Gonds Antworten mit Zitat

"Dort sollte unser Augenmerk liegen.", sprach einer der Senatoren aufgebracht und seine Stimme halte durch die große Halle. "Wir müssen ihnen Helfen. Zandur darf sich nicht festsetzen!" Aufgeregt schritt Aren vor den anderen Senatoren auf und ab. Da es draußen schon dunkel war, hatte man die Fackeln entzündet und der unruhige Feuerschein warf ein flackerndes Licht auf den jungen Senator.
"Aran wird es nicht dulden, dass Gonds Armee durch das Land nach Engelsfall ziehen. Sie werden es falsch interpretieren und ihre Truppen gegen uns stellen. Damit wäre Engelsfall aber entblößt." Ein anderer Senator erhob sich und trat zu Aren.
Augustinus war einer der ältesten Senatoren und seine Meinung und die Ansichten, die dieser Mann vertrat, besaßen ein ganz besonderes Gewicht. Schon seit knapp vierzig Jahren, hatte er sein Amt inne und die meisten Senatoren schlossen sich schnell seiner Meinung an. Aber der Senator war alt und seine Überlegungen hatten längst die einstige Genialität verloren.
"Arans König wird einen Einmarsch Gonds nicht als Hilfe betrachten. Er wird vielmehr annehmen, dass wir ihn angreifen und uns sein Reich einverleiben wollen. Und die anderen Reiche werden denken, dass unsere Politik nun auf Expansion fokussiert ist. Aber wollen wir..."
Mit einer unwirschen Handbewegung unterbrach Nekaris den Älteren. "Ihr solltet alle Optionen durchdenken, ehe Ihr uns mit solchen Vermutungen konfrontiert", sagte er erstaunlich ruhig. "Natürlich würden wir Arans König unser Vorhaben ankündigen und ihm schwören, dass sich unsere Truppen nach der Vertreibung Zandurs wieder zurückziehen."
"Wir sollten darüber abstimmen", warf Aren ein. "Wer dafür ist, dem König Arans eine Nachricht zu schicken, der möge nun seine Hand heben."

Stumm hob er seine Hand und wartete, bis eine der Wächter verkündete: "Dreiundzwanzig dafür und sieben dagegen."
Aren verbiss sich ein triumphierendes Lächeln. "Gut, dann werde ich die Nachricht noch heute absenden. Hoffen wir, dass er unsere Hilfe annimmt."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nagakura
Weltenwächter
Weltenwächter


Anmeldedatum: 19.11.2008
Letzter Besuch: 26.08.2017
Beiträge: 2906
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mi Mai 18, 2011 9:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

"Und deshalb müssen wir handeln!" Aren wedelte mit dem Schreiben, dass er in seiner Hand hielt. "Ihr habt es alle gelesen", sprach er weiter. "Er schreibt, dass seine Krieger tapfer, aber hoffnungslos unterlegen sind."
Ein anderer Senator erhob sich. "Aber ist es nicht so, dass man gerade einmal einhundertfünfzig Mann benötigt um die Grenzfeste zu besetzen?", fragte er. "Und so massiv wie sie ist würde es mich wundern, wenn Engelsfall fällt." Der andere Senator stieg die Stufen hinab und lies sich das Schriftstück geben. Währenddessen erhob sich sein Freund Nekaris. "Man behauptet", begann er mit einem spöttischem Blick auf Aren. "Man behauptet, dass selbst die Zwerge Engelsfall nicht besser Planen und bauen könnten." Nekaris setzte sich wieder und blickte wohlgesonnen zu jedem Senator, der seine Aussage mit einem Kommentar bestätigte.
"Das ist wohl war", räumte Aren schwermütig nickend ein und hob dann seine Stimme. Laut schallte seine Antwort durch die Halle und ihr folgte bedrücktes Schweigen. Der Junge Senator hatte etwas offenbart, was er vor der Ratssitzung vom Militärtribun erfahren hatte. Und die Senatoren schwiegen, weil dieser Tribun bei Arens Worten stumm genickt hatte.

Es war ein gut vorbereitetes Spiel zwischen Nekaris und Aren gewesen, welches die ehrwürdigen Senatoren erlebten, doch das wusste außer den beiden niemand. Auf den Einwurf, dass es selbst die Zwerge Engelsfall nicht besser hin bekommen hätten, hatte Aren lediglich mit den Schultern gezuckt und seine Entgegnung klang -trotz der Lautstärke - fast gelangweilt. "Ja, das mag wohl stimmen, aber Fakt ist, dass es in Nathilon keine Zwerge mehr gibt, die nicht auf Zandurs Seite stehen. Ihre Bollwerke haben sie nicht geschützt und vor einem knappen Monat ist die letzte freie Zwergenfestung in seinem Einflussbereich gefallen."
Aren zuckte erneut mit den Schultern. "Wenn ihr glaubt, Engelsfall ist unbezwingbar, dann mögt ihr das ruhig glauben, aber vergesst niemals eure Pflicht!" Der junge Senator hob die Hand mit dem Siegelring und hielt sie auf der Höhe seines Kopfes. Der Handrücken - und somit auch die Gravur des Ringes - zeigte zu den anderen Senatoren. "Das wohl unseres Reiches steht an erster Stelle. Gond zuerst und danach alles andere!"

Nach diesen Worten setzte sich Aren wieder und kurz darauf begann die Abstimmung. Sie verlief positiv für sein Anliegen, doch ein anderer Senator legte ihm einen Stein in den Weg. "Gut, dann müssen wir uns nur noch darauf einigen, wie viel Hilfe wir Aran schicken wollen und was diese Hilfe kostet. Der junge Senator seufzte und stellte sich auf eine lange Diskussion ein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nagakura
Weltenwächter
Weltenwächter


Anmeldedatum: 19.11.2008
Letzter Besuch: 26.08.2017
Beiträge: 2906
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mi Nov 19, 2014 9:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Aren stand mit den anderen Senatoren und den drei Tribunen auf einem Podest vor den Toren Irdenburgs. Die Sonne brannte war gerade erst aufgegangen und doch hatte sich eine große Menschenmenge versammelt um den Abzug der Legion beizuwohnen. Einige Händler versuchten kleine Speisen und Obst an den Mann zu bringen. Kurz: Es herrschte eine Stimmung wie bei einem Volksfest.

Gerade hatten die Tribune ein paar Worte verloren. Allgemeine Pharsen über das Militär und dessen gesellschaftlichen Stand. Die Verantwortung die nun auf den Schultern der Soldaten lastete. Dann war er vorgetreten. Man hatte ihn für diesen Anlass zum Sprecher des Senats gewählt und er hasste die dafür. Ansprachen waren ihm zuwider, doch als Senator durfte er diese zweifelhafte Ehre nicht ablehnen. Eine kleine Gnadenfrist hatte er dennoch. Mit einer Geste gab er den Priestern das Zeichen. Diese Traten vor und segneten jeden Soldaten der das wünschte. Dieses Prozedere dauerte fast zwei Stunden. Zeit in der er sich von einer Offizierin verabschiedete. Sie sollte Gabriel von Gond ein Dokument überreichen und nach der Übergabe als Verbindungsoffizierin tätig sein.
„Sabina, ich verlasse mich auf dich“, sagte er flüsternd. „Es war und ist Bedingung des Senats, dass Gabriel und nur Gabriel allein das Oberkommando über die Legion führt. Sollte dies nicht möglich sein, dann zieht euch unverzüglich hinter die Grenze Gonds zurück.“ Er seufzte leise. „Ich wünsche dir viel Glück.“ Kurz umarmte er sie und hauchte ihr dann einen Kuss auf die Wange. Er wird stolz auf dich sein, dachte er wehmütig. In den letzten Jahren waren sie gute Freunde geworden. Und sie jetzt gehen zu lassen war nicht alles, doch in diesem Moment musste er seiner Pflicht nachkommen. Gond zuerst!

Als die Priester mit ihrer Zeremonie fertig waren, zogen sie sich zurück und Aren trat an die Brüstung des Podestes.
„Soldaten der dreiundzwanzigsten Legion“, rief er laut. „Ihr werdet Gond Ehre machen, da bin ich mir sicher.“ Der Senator richtete seine Tunika. „Ich sehe hier sechstausend stolze Männer und Frauen, die bereit sind die Freiheit gegen einen zu allem entschlossenen Feind zu verteidigen. Ihr seid die Speerspitze unseres Willens und ich weiß, dass ihr es verhindern werdet das Aran der Dunkelheit anheimfällt!“ Er breitete beide Arme aus „So geht nun, geht mit dem Segen des Senats. Geht mit der Gewissheit, dass ihr in unseren Herzen seid. Geht und tragt die Furcht in die Herzen derer, die Andere Knechten. Säht Verzweiflung in den Herzen derer, die keine Gnade kennen und bereitet das Grab für jene die unser Land bedrohen!“ Der Senator ließ die Arme wieder sinken und nickte. „Marschiert und Kämpft für Gond. Marschiert und kämpft für die Prinzipien auf denen dieses Reich gegründet wurde!“
Die anderen Senatoren erhoben sich nun ebenfalls und ein Offizier brüllte einen Befehl. Kurz darauf setzte sich die Legion in Bewegung. Dies taten sie nicht weil sie mussten. Die dreiundzwanzigste Legion bestand aus erfahrenen Soldaten und sie hatten sich allesamt freiwillig für diese Mission gemeldet.

Aren stand noch auf dem Podest, als die Legion nicht mehr zu sehen war. Und auch auf dem Platz war er nun allein. Er brauchte diese Zeit um sich auch innerlich von Sabina zu verabschieden. Vor seinem inneren Auge spielten sich die Szenen einer Schlacht ab. Sie hatte ihn vor einem Speerkämpfer gerettet und im Gegenzug stieß er sie zur Seite, als ein Gegner eine Armbrust auf sie anlegte. So etwas schweißte zusammen. Sabina war zwar als Heilerin ausgebildet worden, doch aus irgendeinem Grund hatte sie sich in den Kopf gesetzt eine Meisterin mit dem Anderthalbhänder zu werden. Aren konnte sich denken wieso und musste Grinsen. „Ach, du machst das schon“, sagte er leise. Er blickte dorthin wo die Legion verschwunden war und lächelte noch immer. „Ich werde in Irdenburg warten bis du mit deinem Helden zurückkehrst und im Triumphzug bis vor den Senat marschierst!“
Noch einige Minuten blickte er in die Ferne, dann stieß er sich von der Brüstung ab und machte sich auf dem Weg zu seinem Anwesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 

 
Die Ratshalle Gonds
 
 
Aron - Das ALTE Rollenspiel Forum Foren-Übersicht -> Gond

 
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Seite 1 von 1


   Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gehe zu:  
 
Rollenspiel Topliste


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de