Aron - Das ALTE Rollenspiel Forum
Dies ist das ALTE Aron und dient nur noch als Archiv.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

 
 
 
 
Zimmerei Vasco Arana [bewohnt durch Ceran Tin]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Aron - Das ALTE Rollenspiel Forum Foren-Übersicht -> Östlicher Stadtteil
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen    
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
 

Zimmerei Vasco Arana [bewohnt durch Ceran Tin]
Autor Nachricht
 
Madigan
Held
Held


Anmeldedatum: 12.06.2007
Letzter Besuch: 12.06.2008
Beiträge: 884

BeitragVerfasst am: Mo Feb 25, 2008 1:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vasco Arana Vasco Arana
Zurück  Weiter


Vasco öffnete gemächlich die Tür.
Er hatte den Vormittag bei verschiedenen Kunden verbracht, die letzten Tage waren aufwühlend und anstrengend gewesen, die Menge an Arbeit hatten ihn und seinen Lehrling derart beschäftigt, dass er kaum vor der späten Nacht hatte aufblicken können.

Die Geschehnisse in Aron und die neu verhängten Sperrstunden hatten ihr Übriges getan, um die Sache zu komplizieren. Der Umzug von der Fischzucht hierher war fast abgeschlossen, er würde Ceran und die Kinder heute am frühen Abend in die Stadt holen, die letzte Wagenladung wäre dann dabei.

"Ja, bitte?" fragte er und wischte sich den Schweiß von der Stirn. Ob der Hitze trug er nur sein Hemd und dieses aufgeknöpft und die Ärmel hochgekrempelt. Der Schweiß war ihm schon bei der Arbeit über den Rücken geronnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Honestus
Bürger
Bürger


Anmeldedatum: 25.12.2007
Letzter Besuch: 04.07.2008
Beiträge: 352
Wohnort: Villingendorf

BeitragVerfasst am: Mo Feb 25, 2008 4:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Honestus Niggel Honestus Niggel
Zurück  Weiter

Honestus atmete erfreut durch als ein Mann die Tür öffnet.

Zum Glück habe ich mir die Mühe gemacht und nocheinmal vorbeigesehen.

"Nun, ich wollte mich erkundigen ob sie in nächster Zeit ein paar Möbel für mich anfertigen könntet. Das wären 3 Stühle und ein Bett. Gleichzeitig wollte ich auch fragen was es denn dann kosten soll."

Zufrieden schaute Rasmusen jetzt den Mann an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Madigan
Held
Held


Anmeldedatum: 12.06.2007
Letzter Besuch: 12.06.2008
Beiträge: 884

BeitragVerfasst am: Mo Feb 25, 2008 5:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vasco Arana Vasco Arana
Zurück  Weiter


Er öffnete die Tür ein Stückchen weiter und ließ den Mann in die Werkstatt eintreten.
"Ebenfalls einen angenehmen Tag wünsche ich." sagte er mit einem leisen Lächeln über die Ungeduld des anderen. Seine angenehme tiefe Stimme klang gelassen wie stets, nicht einmal die Unruhe der letzten Tage und die viele Arbeit hatten daran groß etwas zu ändern vermocht.
"Mein Name ist Vasco Arana."
Er reichte dem potentiellen Auftraggeber die Hand.

"Natürlich kann ich Euch einige Möbelstücke anfertigen, mein Herr."
Er wies auf eine nur mit wenigen Schnitzerein verzierte Bank neben einem ausladenden Zeichentisch, auf dem einige Papiere mit Skizzen ausgebreitetet waren. Einige danach begonnene Möbelstücke mit zum Teil aufwendigen Schnitzereien und Drechseleien waren in der Werkstatt zu erkennen.
"Aber bitte setzt Euch. Vielleicht einen Becher Wasser?" fragte er dann und nahm aus dem schmalen Schrank hinter dem Tisch einen schlichten aber solide gedrechselten Holzbecher, dessen dunkles Holz geschmeidig glänzte, so lange war es poliert worden.
Er füllte aus dem nur noch halb vollen Krug auf dem Fensterbrett den Becher voll und reichte ihn seinem Kunden.

"Allerdings benötige ich für einen Kostenvoranschlag ein wenig genauere Informationen. Wie groß sollen sie sein, habt Ihr besondere Holzwünsche, Verzierungsvorstellungen...?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Honestus
Bürger
Bürger


Anmeldedatum: 25.12.2007
Letzter Besuch: 04.07.2008
Beiträge: 352
Wohnort: Villingendorf

BeitragVerfasst am: Mo Feb 25, 2008 5:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Honestus Niggel Honestus Niggel
Zurück  Weiter

Vasco Arana leitete Honestus einladend in die Werkstatt. Als Vasco sich ihm vorstellte reichte Honestus ihm die Hand und sagte:

"Auch einen schönen Tag. Mein Name ist Honestus Niggel."

Der Mann hatte einen kräftigen Händedruck. Vasco reichte Honestus einen sauber glänzenden Holzbecher mit Wasser. Dankend nahm ihn Honestus an. Er konnte Abkühlung bei dieser Hitze gut gebrauchen. Immerhin war es in der Werkstatt aber etwas kühler. Honestus bedankte sich und nahm einen Schluck von dem kühlen Wasser. Dann sagte er:

"Die Möbel können recht einfach sein. Das Bett sollte platzsparend sein, braucht aber keine weiteren Verzierungen. Bei den Stühlen habe ich auch keine besonderen Holzvorstellungen. Jedoch wären Verzierungen an der Lehne recht schön."

Honestus nahm erneut einen Schluck von dem Wasser und schaute sich dann den Becher an.

"Stellen Sie eigentlich auch solche Becher her? Mir gefallen sie nämlich recht gut. Falls denn so sei würde ich auch gerne 4 dieser Becher in Auftrag geben."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Madigan
Held
Held


Anmeldedatum: 12.06.2007
Letzter Besuch: 12.06.2008
Beiträge: 884

BeitragVerfasst am: Fr Feb 29, 2008 12:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vasco Arana Vasco Arana
Zurück  Weiter


Er nickte nachdenklich, in Gedanken schon bei den Plänen. Rasch nahm er sich einen Kohlestift und machte eine erste Skizze der Stühle und des Bettes, schrieb nach einem flüchtigen Blick auf den Kunden noch Grössenmaße daneben.

"Ich habe ein schönes helles Birkenholz erstanden, gut abgelagert und eine sehr helle Maserung. Ich denke, das würde gut passen. Ich habe es hinten liegen, Ihr könnt es Euch gerne ansehen, wenn Ihr wollt."

Er drehte die Skizzen zu Honestus um.


"So in etwa würde ich die Stühle anfertigen, ausser Ihr wünscht es filigraner. Bei den Verzierungen dachte ich an dieses Muster."



Er warf noch einen Blick auf die von ihm gedrechselten Holzbecher.
"Ja, sicher, stelle ich auch solche Becher her. Ich könnte EUch vier verkaufen und wenn Ihr es benötigt auch Teller oder Schüsseln in diesem Stil."

Er überlegte kurz und rechnete auf einem Stück Pergament schnell ein paar Zahlen durch.

"Die Becher kosten das Stück 3 Bronzestücke, Teller würden 2 Bronzestücke, Schüsselchen ebenfalls 3 kosten. Die Stühle könnte ich Euch für 3 Silber das Stück überlassen. Das Bett würde ohne Verzierungen auf 8 Silber kommen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Honestus
Bürger
Bürger


Anmeldedatum: 25.12.2007
Letzter Besuch: 04.07.2008
Beiträge: 352
Wohnort: Villingendorf

BeitragVerfasst am: Sa März 01, 2008 8:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Honestus Niggel Honestus Niggel
Zurück  Weiter

Honestus lauschte Vasco sehr aufmerksam und nahm dazwischen noch einen Schluck Wasser. Dann dachte er kurz nach und sagte:

"Ich würde dann 4 Becher und 4 Teller nehmen. Mit den Stühlen wäre ich so auch einverstanden und würde davon wie schon gesagt 3 nehmen und das Bett ist denke ich in Ordnung. Wieviel bin ich ihnen dann schuldig?"

Mit diesen Worten kramter er seinen Lederbeutel aus der Tasche in dem er das Geld aufbewahrte.

"Wann kann ich die Möbel eigentlich abholen?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Madigan
Held
Held


Anmeldedatum: 12.06.2007
Letzter Besuch: 12.06.2008
Beiträge: 884

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2008 9:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Vasco Arana Vasco Arana
Zurück  Weiter


Vasco notierte sich die Bestellung.
"Das Bett kann ich Euch in zwei Tagen fertig machen, für die Stühle benötige ich ein wenig länger wegen der Verzierung, Ihr könntet sie in vier Tagen abholen. Die Becher und Teller sind kein Problem, die kann ich Euch mit dem Bett liefern. Schreibt mir doch kurz Eure Adresse auf, dann liefere ich Euch alles mit dem Pferdekarren."

Er listete die Posten auf einen sauberen Zettel und schrieb Honestus rasch die Rechnung.

"Alles zusammen wären es damit 22 Silberstücke... oder 220 Bronzestücke, wie Ihr wünscht."

Dann kann ich Kator gleich das Drechseln zeigen, er hatte geschickte Hände für diese gleichmäßige Arbeit.
Er nickte zufrieden, auch wenn er die Preise moderat hielt angesichts der derzeitigen Lage in Aron und Umgebung, konnte er mit dem Auftrag durchaus zufrieden sein.

"Darf ich kurz fragen, Ihr seid neu nach aron gezogn, mein Herr?"
fragte er dann im Plauderton, während er dem Mann die Rechnung reichte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Honestus
Bürger
Bürger


Anmeldedatum: 25.12.2007
Letzter Besuch: 04.07.2008
Beiträge: 352
Wohnort: Villingendorf

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2008 7:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Honestus Niggel Honestus Niggel
Zurück  Weiter

Honestus nahm die Rechnung entgegen die ihm Vasco entgegenhielt und sagte dann:

"Ja, ich bin erst heute Morgen nach Aron gekommen. Ich habe mich als Jäger und Förster niedergelassen."

Dann unterschrieb Honestus auf der Rechung und schreib seine Adresse darauf. Anschließend gab er sie wieder Vasco.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Madigan
Held
Held


Anmeldedatum: 12.06.2007
Letzter Besuch: 12.06.2008
Beiträge: 884

BeitragVerfasst am: Di März 04, 2008 1:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vasco Arana Vasco Arana
Zurück  Weiter


Er lächelte freundlich.
"Nun dann willkommen in Aron! Auch wenn es derzeit nicht die besten Tage sein mögen, die man hier verlebt, kann diese Stadt doch schnell zur Heimat werden."

Er verstaute die Rechnung sorgfältig in der verschließbaren Truhe im Regal.

"Ich wollte ohnehin schließen, die Sonne geht bereits unter und bald ist Sperrstunde in Aron. Kann ich Euch vielleicht ein Stück auf dem Wagen mitnehmen? Ich fahre noch kurz zu den Ländereien hinaus."


Ceran, Kator und die Kinder holen.

Er lächelte bei dem Gedanken daran, sie wieder zu sehen. Der Morgen schien immer so unendlich lange her zu sein, wenn er zurück zu ihr kommen konnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Honestus
Bürger
Bürger


Anmeldedatum: 25.12.2007
Letzter Besuch: 04.07.2008
Beiträge: 352
Wohnort: Villingendorf

BeitragVerfasst am: Di März 04, 2008 3:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Honestus Niggel Honestus Niggel
Zurück  Weiter

Honestus schien Vasco sehr sympatisch zu sein. Auch er lächelte freundlich und sagte:

"Natürlich würde ich gerne mitfahren. Es wäre sehr nett wenn sie mich mitnehmen würden."

Honestus sah aus dem Fenster und stellte erstaunt fest wie spät es schon war. Trotzdem war es hier in der Werkstatt noch sehr warm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Madigan
Held
Held


Anmeldedatum: 12.06.2007
Letzter Besuch: 12.06.2008
Beiträge: 884

BeitragVerfasst am: Fr März 07, 2008 2:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vasco Arana Vasco Arana
Zurück  Weiter


Kurz verstaute Vasco noch die Werkzeuge ordentlich an ihrem Platz, dann trat er mit seinem Kunden hinaus in den kleinen Innenhof und schloß sorgfältg die Tür ab, ehe er zu dem Wagen mit den Maultieren schritt, und die Tiere, die im Schatten des am Haus befindlichen Stalls gedöst hatte, anspannte.

Er schloß das Tor hinter ihnen beiden und dem Wagen, ehe er und Honestus langsam über das holprige Pflaster zum Stadttor rumpelten. Immer noch waren viele Menschen auf der Straße, seitdem die vielen Flüchtlinge und Soldaten in Aron weilten, wurde es eigentlich nie wirklich still und leer wie zuvor.
Irgendwo nächtigten immer einige noch obdachlose Flüchtlinge in den Gassen oder in notdürftigen Unterständen, einige Soldaten versuchten betrunken das Elend des Kriegsalltags in den Schenken zu vergessen, solange das Heer hier lagerte, ab und zu trieben auch irgendwelche Unteroffiziere fluchend Rekruten vorbei, viele Händler schliefen bei ihren Ständen aus Furcht vor Dieben, die mit den Menschen ebenfalls zahlreicher geworden waren.

Als sie das Tor hinter sich gelassen hatten und durch die Felder fuhren, frischte der Wind ein wenig auf und die laue Brise kühlte den geschwitzten Körper ein wenig ab.
Zirpende Grillen in dem Hohen Gras links und rechts des Weges gaben ihnen ein stimmungsvolles Geleit in der letzten Dämmerung, deren roter Schimmer noch am Horizont sichtbar war.

"Wo kann ich Euch absetzen?" fragte Vasco und blickte dabei über die Felder hinweg zu dem Anwesen am Fluss, in dem noch einige Lichter brannten.
Ich hoffe Ceran und Kator sind soweit fertig, dass wir rasch aufbrechen können, die Stadtwache wird nicht ewig auf uns warten, obwohl sie versprochen hatten, uns das Tor noch einmal zu öffnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aun
Geschichtenerzähler
Geschichtenerzähler


Anmeldedatum: 17.07.2008
Letzter Besuch: 28.12.2013
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: Di Jul 29, 2008 5:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Aun

Aun hatte lange gesucht, bevor er das Haus des Schreiners gefunden hatte, doch schließlich klopfte er an die Tür und hoffte, dass jemand da war, besser gesagt, dass er nicht zu früh kam. Er hatte seine Kapuze zurückgeschlagen, und versucht einen möglichst neutralen Gesichtsausdruck aufzulegen, was ihm jedoch mehr schlecht als recht gelang. Immerhin war er sowohl hungrig, als auch durstig. Und seine schwindenden Goldvorräte ließen seine Stimmung nur noch weiter sinken. Sollte er seine Schwerter verkaufen fragte er sich, während er darauf wartete, dass die Tür sich öffnete. Einerseits wollte er nicht mehr Kämpfen, andererseits konnte man nie wissen ob man Sie nicht noch einmal gebrauchen konnte. Es war eine schwierige Entscheidung. Er würde sich später darum Kümmern. Erst einmal musste er das Dach decken. Gut, dass der Mann im Rathaus ihm die Maße des Gebäudes gegeben hatte. Somit konnte er dem Schreiner sofort alle benötigten Details sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
NSC
NSC
NSC


Anmeldedatum: 19.03.2008
Letzter Besuch: 26.09.2015
Beiträge: 5137

BeitragVerfasst am: Do Jul 31, 2008 11:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

Als Gurvin den Mann vor Vascos Zimmerei erblickte, wartete er nur kurz ab, um sich dann schnell zu ihm zu begeben. So richtig Wohlhabend schien ihm der Fremde nicht so sein, aber im Augenblick war er über jeden Auftrag froh.

„Ich glaube der Herr Vasco ist nicht da. Aber heute ist dennoch euer Glückstag. Also ich bin auch Schreiner. Was soll es denn sein?“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aun
Geschichtenerzähler
Geschichtenerzähler


Anmeldedatum: 17.07.2008
Letzter Besuch: 28.12.2013
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: Fr Aug 01, 2008 7:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Aun

Aun hatte gewartet, doch niemand hatte die Tür geöffnet. Den Mann, der von hinten an ihn herangetreten war hate er zwar bemerkt, doch nicht wirklich beachtet. Als dieser ihn plötzlich ansprach, und ihm sagte, das niemand da sei, war Aun erst leicht enttäuscht. Doch als der mann sich selbst als Schreiner vorstellte wand sich Auns stimmung sofort wieder.

"Das ist wirklich mein Glückstag. Hark mein Name. Aun Hark. Ich brauche Bretter."

Er reichte dem Mann den kleinen zettel mit den Maßen des Daches. Die Maße für die Bretter hate er selbst dazugeschrieben. Seine Adresse stand ebenfalls darauf.

"Ich muss mein Dach neu decken, und wollte es mir etwas einfach machen. Es ist mehr oder weniger eine Notlösung, bis ich Zeit habe es richtig zu decken. Was würden die Bretter ungefähr kosten und wie lange brauchen sie um sie zu liefern?"

Er hoffte das es nicht all zu lange dauern würde. Noch war das Wetter zwar gut, doch irgendwann musste es auch einmal regnen. und er hatte keine Lust im Nassen zu schlafen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
NSC
NSC
NSC


Anmeldedatum: 19.03.2008
Letzter Besuch: 26.09.2015
Beiträge: 5137

BeitragVerfasst am: Fr Aug 01, 2008 8:48 am    Titel: Antworten mit Zitat

Kurz versuchte der Mann den Fremden einzuschätzen. Es war nur ein kurzes, zögerndes Mustern, aber dann schien er sich zu entschließen.

„Also warum Geld für Bretter raus werfen, wenn ich Holzschindeln hätte?“ Etwas an den Worten klang ein wenig seltsam, aber nicht das es genau zu ergründen wäre. „Nicht alle Schindeln sind gleich, aber ich und meine Jungs könnten ihr Dach damit an einem Tag dauerhaft decken, und das wäre dann… nun ja… eben dauerhaft?“

Tatsächlich hatte er seine Schindeln von alten Häusern aus dem Westteil der Stadt – nun, gestohlen würde er nicht sagen, denn die Besitzverhältnisse der Ruinen waren eh mehr als zweifelhaft – aber eben genommen. Außerdem waren viele der Bauten nach dem Beben sicherlich eh eingestürzt. „Wie gesagt, ihr habt Glück. Ich habe sechs Mann die alle heute noch nichts zu tun haben, und wenn ihr läppische zwanzig Goldstücke berappen könnt, habt ihr heute Abend schon ein neues Dach. Was meint ihr?“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 

 
Zimmerei Vasco Arana [bewohnt durch Ceran Tin]
 
 
Aron - Das ALTE Rollenspiel Forum Foren-Übersicht -> Östlicher Stadtteil

 
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Seite 5 von 7
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

   Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gehe zu:  
 
Rollenspiel Topliste


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de